Waffenreparatur Kurs

Sie sind hier

Warum?

In der Fechtgesellchaft Basel wird zum überwiegenden Teil das Degenfechten praktiziert. Die Waffe, der Degen sollten von jedem Fechter selber gewartet und repariert werden können. Je älter der Fechter ist, desto fähiger und erfahrener ist er in der Regel in dieser Disziplin. Wie überall gibt es hier begabetere und weniger begabte Sportler. Es gibt solche die immer jemanden finden, der ihnen hilft oder andere die einfach auf gut Glück hin mit ihrer Waffe unterwegs sind und nur die notwendigste Wartung machen.

Nichts ist jedoch ärgerlicher als im alles entscheidenen Moment des Kampfes eine Waffe in der Hand zu haben die nicht funktioniert. Getroffen oder doch nicht? Der Fechter ist sich sicher getroffen zu haben, die Trefferanzeige bleibt jedoch dunkel und stumm.

Um dieses Problem zu reduzieren ist eine regelmässige Wartung der Waffen notwendig. Das Verständinis für das mechanisch / elektrische System der Waffe und der Trefferanlage (Basiswissen der Elektrizitätslehre aus der Grundschule) helfen beim Aufspühren von Fehlern und potentiellen Fehlerquellen.

Gerade Eltern, deren Kinder mit dem Fechten beginnen, sind hier an den Tunrieren oft überfordert. Das entnervte oder weinende Kind an der Seite, die Waffe die nicht funktioniert und keine Ahnung was zu tun ist.

Und so funktioniert's

Die Fechtgesellschaft organisert sporadisch Waffenkurse in denen

  • Die Funktionsweise der Waffe
  • Die Analyse von Fehlerquellen
  • Die Wartung der Waffe
  • Tipps und Tricks

von unserem Maître oder von erfahrenen Fechtern vermittelt werden.

Basiswissen ist keine Voraussetzung.

Dauer des Kurses: ca. 2 Stunden

Ort: Fechthalle Basel

Durchführung: wenn mindestens 5 Anmeldungen vorliegen